Kölner Karneval #4

UNTERWEGS MIT DEN HÖHNERN

Hits wie “Viva Colonia”, “Wenn Nicht Jetzt Wann Dann” & “Mach Laut” stammen aus den Federn der Kölner Band – DIE HÖHNER! Mein Kumpel Sigi und ich, hatten die einmalige Gelegenheit, die Jungs einen Tag lang in ihrem Alltag im Karneval zu begleiten. #crazy

Mittwoch, 21. Januar, 16:00 Uhr – Ab nach Kürten!
Oh Dear, Berufsverkehr! Schon auf der Zoobrücke haben wir den Anschluss zu den Bussen der Band verloren. Ein super Start… Egal! Wir schafften es noch so gerade pünktlich zu dem Auftritt der Jungs auf der Hausfrauen Sitzung des ansässigen Karnevalsvereins. Die Mädels standen schon bei der ersten Nummer auf den Stühlen! Und obwohl die Zeit ein wenig drängte, wurden Fotos mit den Fans gemacht. #pluspunktalarm

011

Next Stop – Köln Sartory Saal, Playtime: 19:55 Uhr
Band muss man sein. Aufgrund einer Demonstration (#nervt) waren mehrere Straßen in der Kölner Innenstadt gesperrt. Aber nicht für die Höhner! Somit durften wir durch fahren. Unheimlich so ein komplett stillgelegtes Viertel zu durchqueren. Aber gegen die Einbahnstraße fahren ist geil! Nachdem die Techniker, das Material der Band eine Wendeltreppe hinauf geschleppt hatten (Lob an die Techs), gab es was zu snacken und Smalltalk. Sänger Henning machte sogar ein kleines Video von Sigi und mir, um unseren Bericht auf der Höhner Seite anzukündigen. #top

015

018

024

025

Next Stop – Köln, Maritim Hotel, Playtime: 21:15 Uhr.
Brings spielte gerade ihre Zugabe und eine Tanzgruppe wärmte sich schon mal auf, als wir ankamen. Übrigens die dritte Mädchensitzung an diesem Tag. Sänger Henning sagte dazu: “Mädels sind ein super tolles & dankbares Publikum. Die haben einfach viel mehr Spaß und die Gabe sich selber zu feiern. Die feuern sich gegenseitig an!” Ein Blickwinkel, den ich vorher noch nie in Betracht gezogen hatte. Macht aber Sinn! Zudem wurde darüber diskutiert, wie man so einen Touralltag in einem Live Stream übertragen könnte. Sollte das irgendwann umgesetzte werden, kann ich behaupten: ICH WAR DABEI!

032

039

Auf in den Gürzenich! Playtime: 22:20 Uhr.
Dort fand im Rahmen der IMM eine Sitzung statt. Im Elferrat – Rocholomäus. Daddy und Konsorten! #jackpot Hier fand zwischen Hannes und mir ein Wettrennen im Treppensteigen statt #deristmegafit und ich bekam ein Gruppenfoto mit der kompletten Band. Richtig cool! Dieses Mal war der Saal zwar multigeschlechtlich besetzt aber mit wenigen Kölnern! EGAL! Die Lieder der Höhner kennt man weit über die Kölner Grenzen hinaus und selbst internationale Sitzungsgäste sagen lautstark “VIIIIIVAAAA COLOOONIIIAAA” mit. Ein wunderbares Beispiel dafür, wie sehr die Band im deutschen Musikmarkt etabliert ist!

041

040

Die Höhner hatten noch einen weiteren Auftritt auf der Liste abzuhaken, wo hingegen für Sigi und mich der Tag vorbei war. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Henning, Hannes, Janus, Peter, John und vor allen Dingen Jens für das arrangieren dieses super schönen und interessanten Tages.

044

 

Wer die Höhner mal live erleben möchte, findet hier die kommenden Termine der Band!

 

Karneval Megastore

2 Gedanken zu „Kölner Karneval #4

  1. Eine total faszinierende Band, deren Musik die beste Therapie ist und ich freue mich schon auf ihr Konzert in München – das große Glück 🙂 hoffentlich bleiben die Jungs uns noch lange erhalten 🙂 <3 🙂

Schreibe einen Kommentar