BEHIND THE SCENES – MICKY BRÜHL BAND #mbb

Ich konnte es mir nicht nehmen lassen…
Letztes Jahr Kasalla und die Höhner, dieses Jahr MICKY BRÜHL BAND!

Allerdings habe ich bei diesem Trip die Fotos geschossen und ich hatte Benatzki dabei, um ein kleines Video zu drehen.
Schon nach den ersten beiden Auftritten an diesem unglaublich verregneten Tag, wurde mir klar, dass gerade bei dieser Band, die Berichterstattung hinter den Kulissen mehr Gewicht hat als die ohnehin schon makellose Präsenz auf der Bühne.

“Ich möch zo fooss noh kölle jonn” la la la

DSC_0486

Das an so einem Tag viele Kilometer zurück gelegt werden, kannte ich ja schon. Aber dieses Mal wurde Köln hoch und runter gefahren. Von Flittard nach Hürth, von dort nach Deutz und weiter nach Bergisch Gladbach, um danach wieder nach Köln in die Flora zu flitzen. Und das bei ekelhaftestem Wetter! #eew!
Also ein enger Zeitplan, bei dem die Band auf jeder der acht Bühnen motiviert mitgemacht hat.

DSC_0520

DSC_0587

Aber wie schon angedeutet, wollte ich gar nicht so auf die Bühnenpräsenz der Gruppe eingehen. Ich finde nämlich die Konstellation, aus der die MBB zusammengestellt ist, ziemlich Interessant.
Ich fange mal so an: Der “Chef” Micky Brühl war einst und fast 30 Jahre lang der Sänger der Karnevals Band Paveier. Diese verließ er, um seine eigene Band zu gründen. Die Micky Brühl Band. #suprise
Jetzt ist es ja nicht so, dass man *buff* etliche Musiker um sich versammelt hat, die auch das Zeug für eine qualitative Musikanten Gemeinschaft haben. Micky hat sich seine Jungs ganz genau ausgesucht. Und hierbei rede ich nicht nur von den Männern mit Drumsticks, Gitarren oder Keyboard, sondern auch von der Crew, die die technisch einwandfreie Umsetzung eines solchen Tages garantiert.

DSC_0588

DSC_0313

DSC_0321

Also ergab sich eine bunte Mischung verschiedener Altersklassen, deren Chemie perfekt zueinander passt und die Songs aus der Feder vom “Boss” spielt, singt und umsetzt. Benita und ich haben uns in dem Männertopf gut aufgehoben und von Minute eins an toleriert gefühlt. Während die Jungs auf der Bühne spielten und die Crew mal eine Pause für ne Apfelschorle hatte, konnte Benatzki einem Techniker ein paar ziemlich Interessante Fakten über deren Daily Business entlocken. Das seht ihr dann bald in dem Video, was an diesem Tag entstanden ist.

DSC_0402

DSC_0625

Es war super interessant den Jungs zu folgen und deren Umgang untereinander zu observieren. Sie sind so nett zueinander und zu den Kollegen von anderen Bands. So konnten wir auch beobachten, wie Keyboarder Simon und Gitarrist Michael fast unbemerkt die Gunst der Stunde nutzten, um den Black Fööss bei ihrem Auftritt zuzugucken und die Stimme des Ersatzsängers lobten.

DSC_0639

DSC_0642

Micky! Ich danke dir, dass du uns diesen Tag möglich gemacht hast! Du bist ein super Typ mit einer tollen Band mit noch tolleren Liedern. Wir sehen uns bald wieder!

DSC_0412

 

Karneval Megastore

Schreibe einen Kommentar