juni joey pilgrim unsplash surf board beach

Mein Juni 2017 – Sommernächte

Juni was here

Der Juni ist rum – Und da bin ich wieder! Mein Vorsatz, euch monatlich eine Auflistung meiner neuen Erkenntnisse und Entdeckungen zu liefern steht noch. Und wer #HYE regelmäßiger besucht, der wird auch erkannt haben, dass ich in den letzten Tagen fleißig war. Gut, ich habe mir auch eine kleine Auszeit auf Lanzarote gegönnt, aber trotzdem strahlt die Homepage in neuem Design, die Beiträge wurden mal aufgeräumt und es gibt weitere Projekte, die in Zukunft anstehen. #beprepared

Aber nun erst mal zu den Ereignissen des Juni 2017:

Creative Mornings

Kennt ihr das? Das ist eine Organisation, wo weltweit in verschiedenen Städten ein mal monatlich morgendliche Vorträge gehalten werden. Vorträge, die einem kreativen Input verpassen. Unternehmer, Künstler oder sonstige Macher tragen in 20-30 Minuten eine Rede zu einem bestimmten Thema vor. Ich war schon ein paar mal da und habe unter anderem Talks von Ben Hammer oder Claudia Dalchow angehört, welche mir für den folgenden Tagesablauf Denkanstöße oder auch Motivation mitgegeben haben. Kürzlich hielt bei der Cologne Edition Ulli Kilberth von der Agentur „Lauter, Leute“ eine Rede darüber, wie er ohne zur Schule zu gehen, trotzdem bei seinen Zielen angekommen ist. Checkt mal das Video dazu.

Beauty

Keine Panik. HYE wandelt sich nicht in einen Beauty Blog um. Aber aufgrund der Tatsache, dass ich ein Mädchen bin, müsste ich lügen um zu behaupten, dass ich hier und da Produkte finde, die ich einfach super finde! So eben auch eines der Beauty Pakete namens „Joy in a Box“, der Sommeredition von LaNature. In der Box befanden sich drei Produkte aus natürlichen Inhaltsstoffen und einem un(fucking)fassbar gutem Duftmix aus Minze & Kokosnuss. Die Bodylotion habe ich getestet, als meine bunte Haut ein wenig von der Sonne gereizt und gestresst war. Ein angenehmer kühlender Effekt <3 Das Duschgel habe ich als Badezusatz verwendet und eine mega Schaumparty im Badezimmer geschmissen. Die kleine Handcreme Tube habe ich ab sofort immer dabei. 😉 Aufmerksam geworden auf LaNature bin ich übrigens durch www.pushblog.de, wo ich demnächst öfter Produkte testen werde. Und nein – die kommen nicht alle in meinen Monatsrückblick 😉


Amazon Produktlink: LaNature Beauty in a Box

Fun

Im Juni gab es noch ein weiteres Highlight. Der 21.06. ist nicht nur der längste Tag des Jahres sondern auch mein Geburtstag! Ich habe ziemlich viele, ziemlich coole Geschenke bekommen. Aber eines bereitet mir derzeit täglich einen Lachanfall. Eine Freundin schenkte mir das Buch „English as a Second F*ucking Language“ von Sterlin Johnson. Ein auf Englisch geschriebenes Taschenbuch, welches einem erklärt wie man auf Englisch richtig flucht und wie man das Wort Fuck sowie andere Ausdrücke am besten anwendet. Mit vielen Beispielen versehen zeigt einem der Author, welche Synonyme es für Cunt oder Dick gibt und welche davon verwendbar sind und welche Formulierungen man tunlichst lassen soll. Es ist wirklich großartig und ich kann es jedem nur empfehlen.

Amaton Produktlink zum Buch

GirlBoss

Eine Serie, deren erste Staffel ich innerhalb von einem Tag durchgesuchtet habe. Kurz zusammengefasst, rettet sich hier eine junge Dame in San Francisco ihre aus der Kontrolle geratene Existenz, indem sie über Ebay Vintage Klamotten verkauft und sich den Tücken des Modemarktes stellt. Zum einen ist es schön zu sehen, wie jemand es schafft aus einer Leidenschaft einen Beruf zu machen und zum anderen zeigt es der Außenwelt mal, wie Mädchen untereinander ticken. Ist eben nicht alles rosa und fancy! Und Girltalk ist alles andere als clean, sondern eher derbe dirty. Ich jedenfalls habe mich in dem Hauptcharakter Sophia sehr häufig wiedererkannt. Und das mag nicht nur daran liegen, dass sie gerne flucht und F*tze sagt. Also – sollte das Wetter mal schlechter werden und ihr wollt euch eine Serie reinziehen – Girlboss is the thing!

juni girl boss vintage online shop

pica by Nicci Haumann and Unsplash

Schreibe einen Kommentar