Nicci Haumann mit Stephan Brings

Ein Abend im Brauhaus mit Brings

Brauhaus Rock Brings Edition

Viel zu lange ist es her, dass a) ich in meinem liebsten Kölner Brauhaus war und b) einen Blogpost auf Have You Ever verfasst habe. Da war das Konzert von meinen Freunden von Brings der perfekte Anlass. An gleich zwei Abenden hintereinander trat die Band im Rahmen der Brauhaus Rock Reihe im Gaffel am Dom auf und am Dienstag den 04.04. war ich mit meiner Freundin Sally vor Ort.

Die Band brings im Gaffel am Dom

Dienstag – Bude voll!

„War nicht gerade erst Einlass?“
„Ja irgendwie schon …“
Innerhalb weniger Minuten nach offiziellem Einlass war die Bude voll und um die mittig im Raum angebrachte Bühne sammelten sich rot-schwarz karierte Hüte und Krawatten. Brings Anhänger sind eben eskalativ. Und das meine ich nur im positivsten Sinne! Sie werden nie müde und halten den Stimmungspegel bei den bis zu drei Stunden andauernden Konzerten stets auf dem Spitzenpunkt. Von dieser Vorfreude angesteckt, freute auch ich mich auf den anstehenden Abend. Allerdings sollte es noch zwei Stunden dauern, bis das Konzert beginnt. Genug Zeit um den Jungs im Backstage „Hallo“ zu sagen. Nach meinem Ausflug durch die Karnevalssession mit der Brings auf www.appsolutjeck.de freue ich mich immer ganz besonders darauf, Stephan und Co. zu treffen.

Ein Fan filmt den Auftritt der Band Brings im gaffel am Dom mit dem Smartphone

Nach Karneval ist vor der Tour

Nach den wilden Karnevalstagen und einer so lang anhaltenden Session tut eine Pause ja mal ganz gut. Mir zumindest! Orden und Kostüme werden in den Keller verfrachtet, um einen herum beginnt ein schwerfälliger Fastenmarathon und die Playlisten mit ohne „Kölle Alaaf“ werden geladen. Aber bereits wenige Tage nach Aschermittwoch wechselte Brings sein Titelbild bei Facebook um die anstehende „Besoffe Vor Glück Tour“ anzukündigen. (Tickets gibt es übrigens hier!)
Aber erst mal Brauhaus Rock! Das Konzept, welches sich die Gaffel Brauerei hier ausgedacht hat, sollte jeden Musikliebhaber ansprechen. Kleine wie große Bands spielen live im Brauhaus unter familiären Bedingungen. Quasi auf Tuchfühlung mit ihren Fans.

Die Band brings im Gaffel am Dom

Die Hütte brennt

Wie bereits vermutet, dauerte es ca. 10,5 Sekunden, bis das Brauhaus Kopf stand. Brings geht auf die Bühne, zwei Takte werden angespielt und zack! – die Hütte brennt. Selbst Peter wandte sich nach der ersten Nummer an das Publikum: „Ihr seid doch der Wahnsinn!“ Mit tosendem Applaus feierte sich das Publikum für diese Aussage selber. Zurecht! Denn auch an diesem Abend, einem Dienstag, wurde bis zur letzten Minute lauthals mitgesungen und getanzt. Danke an Gaffel Kölsch und Brings für diesen wirklich schönen Abend.

Die Band brings im Gaffel am Dom

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.